Mitteilungsübersicht
  • Hubert Schmidt: "Bin stolz, dass es am Ende nur minus 14 Punkte waren“
  • Stjepan Stazic: "Ich hoffe, dass jeder aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat.“
  • Luigi Gresta: "Wenn wir unser System spielen, passt Stjepan einfach perfekt dazu"
  • Matt McIlvane: „Wir können viel aus dem Spiel mitnehmen“
  • Jerry Pollastrone: „Wir wussten, dass wir mit jeder Mannschaft mithalten können“
  • Matthias Trattnig: „Die Kabine und die Jungs gehen mir natürlich ab“
  • Bernd Brückler: „Eisläuferisch absolut Top von Villach (…) das zeigt wie weit Villach als Mannschaft gekommen ist“
  • Jesse Marsch über Salzburg: „Der Verein war immer interessant für mich“
  • Jesse Marsch über Christoph Freund: „Das Arbeiten mit ihm macht viel Spaß. Es ist einfach für einen Trainer“
  • Jesse Marsch über Ralf Rangnick: „Wir sind unterschiedliche Typen“
  • Jesse Marsch über Einblicke in die Kabine: „Es ist nicht immer angenehm, aber die Leute schätzen das“
  • Jesse Marsch über David Beckham: „Er ist relativ schüchtern, aber wenn er über Fußball spricht, dann ist er am Leben“
  • Daniel Royer über Jesse Marsch: „Wir wären für ihn gestorben am Platz“
  • Andreas Dober: „Man braucht auch – unter Anführungszeichen – Hass-Personen. Und das war ich auch“
  • Roman Kerschbaum: „Der Papa hat mich schon von klein weg immer gefordert“
  • Markus Schmidt über Kühbauer: „Von Didi konnte man sehr viel lernen, was im Fußball wichtig ist“
  • Danijel Zenkovic über Schopp: „Markus ist ein einfacher, lockerer Typ, der aber auch eine Vision hat“
  • Alexander Schmidt: „Ich bin gezwungen, dass ich Spieler einsetze, die letztes Jahr aus der Regionalliga abgestiegen sind“
  • Gerhard Struber: „Am Ende war es eine sehr seriöse und souveräne Leistung“
  • Shon Weissman: „Jeder hat gesehen, dass wir die bessere Mannschaft waren"
  • Marcel Ritzmaier: „Wir sind heute wieder von der ersten Minute an dominant aufgetreten“
  • Walter Kogler über Ritzmaier: „Er ist in einer beneidenswerten Form“
  • Markus Schopp: „Der LASK hat einfach unglaubliche Waffen“
  • Reinhold Ranftl: „Wenn wir in den ersten 25 Minuten drei Tore machen, können sich die Hartberger nicht beschweren“
  • Peter Michorl: „Wir lassen uns nicht unterkriegen, auch nicht durch Negativerlebnisse im Spiel“
  • Walter Kogler: „Es war ein sehr, sehr intensives, ein hart geführtes Spiel und ein verdienter Sieg des LASK“
  • Nestor El Maestro: „Meine Einwechslungen waren sicher suboptimal“
  • Alexander Grünwald: „In den Spielen, in denen ich hinten gespielt habe, sind wir meistens sehr kompakt gestanden“
  • Christoph Monschein: „Wenn jeder an sein Limit geht, dann sieht man auch, dass wir zurecht bei der Austria spielen“
  • Josef Pröll: „Man muss sich jetzt in der Länderspielpause ganz genau ansehen, wer, was, wie, wo noch beitragen kann und will“
  • Austria-Legende Ernst Baumeister: „Aus einem Ackergaul kann man kein Rennpferd machen“
  • Anton Pfeffer: „Die Austria hat wieder Anschluss gefunden“
  • Anton Mirolybov: „Wir brauchen natürlich das gesamte Team, weil Enis kann Spiele nicht alleine gewinnen“
  • Enis Murati: „Es war sicher eine Generalprobe für uns um zu sehen wo wir gerade stehen“
  • Andrius Mikutis: „Wir sind kein Team das auseinander bricht wenn ein oder zwei Spieler verletzt sind“
  • Klaus Schmidt: „Das war nichts ruhmreiches, das war nichts glorreiches, aber es war ein Dreier“
  • Christoph Schösswendter: „Heute haben wir es endlich mal geschafft, dass wir uns belohnen“
  • Kolja Pusch: „Wir haben darauf hingearbeitet und haben uns das einfach verdient“
  • Thomas Silberberger: „Die Tore waren billig bis billiger“
  • Hans Krankl: „Es war erst ein erster Schritt, aber er war positiv“
  • Jesse Marsch: „Die Konkurrenz auf jeder Position ist sehr groß“
  • Sekou Koita: „Es ist ein Liga-Spiel. Und kein Liga Spiel ist richtig einfach.“
  • Patson Daka: „Es war ein sehr wichtiger Sieg – auch mental nach der Liverpool-Niederlage“
  • Alex Pastoor: „6:0 war die Realität – also es war nicht zu viel“
  • Lars Nussbaumer: „Natürlich ist es schwer, aber jammern hilft nichts“
Weitere Mitteilungen laden

Herzlich willkommen

im Mediencenter von Sky Österreich. Hier finden Sie aktuelle Medienmitteilungen, Unternehmens- und Veranstaltungsinformationen sowie Bildmaterial.


Top Mitteilung

Jesse Marsch: „Ich arbeite nicht für Geld“
  • Jesse Marsch über Salzburg: „Der Verein war immer interessant für mich“
  • Jesse Marsch über Christoph Freund: „Das Arbeiten mit ihm macht viel Spaß. Es ist einfach für einen Trainer“
  • Jesse Marsch über Ralf Rangnick: „Wir sind unterschiedliche Typen“
  • Jesse Marsch über Einblicke in die Kabine: „Es ist nicht immer angenehm, aber die Leute schätzen das“
  • Jesse Marsch über David Beckham: „Er ist relativ schüchtern, aber wenn er über Fußball spricht, dann ist er am Leben“
  • Daniel Royer über Jesse Marsch: „Wir wären für ihn gestorben am Platz“