Mitteilungsübersicht
  • Anton Mirolybov: „Wir haben nicht genug Zeit gehabt zu trainieren“
  • Daniel Friedrich: „Das Hauptproblem ist unsere Defense“
  • Charles Barton: „Sie hatten mehr Energie als wir“
  • Derek Jackson: „Es ist ein gutes Zeichen, aber erst ein Spiel“
  • Harald Stelzer: „Das Gefüge der Mannschaft ist momentan ein bisschen schwindlig geworden“
  • Favre vom Norweger begeistert: „Er hat sofort seine Stärke gezeigt“
  • Sky Experte Hamann über Haaland: „A new star is born"
  • Augsburgs Niederlechner bedient: „Es fühlt sich absolut scheiße an“
  • Bremens Trainer Kohfeldt stocksauer: „Regeln von Leuten, die vom Fußball gar keine Ahnung haben“
  • Chad Kolarik: „Wir haben die entscheidenden Tore gemacht“
  • Anthony Luciani: „Jetzt heißt es Siegen oder Fliegen“
  • Matt Mcllvane: „Wir machten die Tore in den richtigen Momenten“
  • Gregor Baumgartner: „Eines der besten Spiele in den letzten Wochen“
  • David Kickert: „Die Bozener wollten es heute einfach mehr“
  • Greg Ireland: „Wir waren das bessere Team, waren auch körperlich besser, haben besser gekämpft und doppelt so viele Schüsse gehabt. Wirklich ein verdienter Sieg“
  • Tom Rowe: „Wir waren sehr destruktiv, haben den Gegner spielen gelassen und haben uns eigentlich aufgegeben“
  • Dieter Knoll: „Ich war vor dem Spiel in der Kabine und habe meinen Spielern gesagt, dass ich von ihnen nur Einsatz von der ersten bis zur letzten Minute verlange“
  • Florian Iberer: „Mehr Schüsse, mehr Offensivzeit - daher ein verdienter Sieg“
  • Bogic Vujosevic: „Heute haben andere Spieler die Verantwortung übernommen, vor allem Moschik und Hahn“
  • Jeremy Jones: „Vor allem aufgrund von Ian Moschik sind wir heute im Spiel geblieben“
  • Sebastian Waser: „Wenn wir hier gewinnen wollen, dann brauchen wir eine bessere Wurfquote“
  • Dave Cameron: „Wir hatten gute Chancen, aber Lamoureux hat gut gehalten“
  • Jean-Philippe Lamoureux: „Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen ersten Platz halten konnten“
  • Mario Huber: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe“
  • Sondre Olden: „Wir hatten so viele Powerplays und so viele Möglichkeiten“
  • Bernd Brückler: „Getragen von diesem Publikum und einem in ausgezeichneter Form agierenden JP Lamoureux haben die Salzburger gewonnen“
  • Greg Ireland: „Speziell, weil wir erst gestern gespielt haben, bin ich sehr glücklich“
  • Patrick Harand: „Wenn du mental nicht bereit bist, dann wird es schwer, zu gewinnen“ 
  • Anton Bernard: „Wir haben einen Weitschuss gemacht, der irgendwie seinen Weg ins Tor gefunden hat“
  • Gregor Baumgartner: „Vielleicht war es nicht spektakulär - die Punkte sind trotzdem vergeben worden“
  • Daniel Friedrich:  „Der Schlüssel war die Defensive“
  • Enis Murati: „Das Einzige was zählt ist, dass wir gewonnen haben“
  • Mike Coffin:  „Wir waren einfach nicht in der Lage zu spielen“
  • Bogic Vujosevic: „Gegen dieses Team ist das nicht genug“ 
  • Mario Fischer: „Wir haben zu spät angefangen zu spielen“
  • Mark Szücs (Assistant Coach Black Wings): „Psychologisch ist der Sieg sehr wichtig“
  • Christian Perthaler (Manager Black Wings) über David Kickert: „Wir sind hinter ihm“
  • Bernd Brückler zu Black Wings: „Vor diesem Publikum und dieser Mannschaft muss man den Hut ziehen“
  • Andreas Worenz: „Wir haben leichte Fehler gemacht, Kindergartenfehler“
  • Lawrence Alexander: „Vor allem die Defense war erste Halbzeit das Problem“
  • Philip Jalalpoor über einen möglichen Wechsel: „Momentan habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht, weil ich bis Saisonende hier bin“
  • Alfred Muschik über Jalalpoor: „Er hat von einem Topklub ein schönes Angebot“
Weitere Mitteilungen laden

Herzlich willkommen

im Mediencenter von Sky Österreich. Hier finden Sie aktuelle Medienmitteilungen, Unternehmens- und Veranstaltungsinformationen sowie Bildmaterial.


Top Mitteilung

Jesse Marsch: „Ich arbeite nicht für Geld“
  • Jesse Marsch über Salzburg: „Der Verein war immer interessant für mich“
  • Jesse Marsch über Christoph Freund: „Das Arbeiten mit ihm macht viel Spaß. Es ist einfach für einen Trainer“
  • Jesse Marsch über Ralf Rangnick: „Wir sind unterschiedliche Typen“
  • Jesse Marsch über Einblicke in die Kabine: „Es ist nicht immer angenehm, aber die Leute schätzen das“
  • Jesse Marsch über David Beckham: „Er ist relativ schüchtern, aber wenn er über Fußball spricht, dann ist er am Leben“
  • Daniel Royer über Jesse Marsch: „Wir wären für ihn gestorben am Platz“