25.06.2020

Thorsten Röcher über Negativserie: „Ich habe ein schwarzes Herz und das tut mir momentan sehr weh.“

Pressetext (4669 Zeichen)Plaintext

  • Christopher Wernitznig: „Wir sind sicher in der Europa League und haben das auch heute am Platz gezeigt“
  • Ferdinand Feldhofer: „Wir wissen, was für uns möglich ist“
  • Andreas Schicker (Geschäftsführer Sport Sturm Graz): „Ich verstehe, dass sich jeder fragt, wofür Sturm Graz steht“
  • Alfred Tatar über Nestor El Maestro: „Zeichen auf Abschied“

Wien, 24. Juni 2020 – RZ Pellets WAC gewinnt 2:0 gegen SK Puntigamer Sturm Graz. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky und Sky X.

RZ Pellets WAC – SK Puntigamer Sturm Graz 2:0 (0:0)
Schiedsrichter: Sebastian Gishamer

Ferdinand Feldhofer (Trainer RZ Pellets WAC):
...über das Spiel und die Entscheidung des Protestkomitees: „Egal, wer vorne ist, wir sind da und machen Druck. Es ist eine komische Entscheidung, aber wir schauen auf uns. Wir wissen, wenn wir noch dreimal gewinnen, was für uns möglich ist.“

Dominik Baumgartner (RZ Pellets WAC):
...über das Spiel: „Ich glaube, dass wir über das ganze Spiel überlegen waren, aber wir haben uns in der ersten Halbzeit sehr schwergetan, Torchancen herauszuspielen. In der zweiten Hälfte sind wir besser in die Räume reingekommen und das Tor war der Knackpunkt. Dann haben wir die Räume bekommen, aber teilweise noch schlecht fertiggespielt, sonst hätten wir früher den Sack zumachen können. Schlussendlich haben wir aber souverän gewonnen.“

Christopher Wernitznig (RZ Pellets WAC):
...über das Spiel: „Wir sind sicher in der Europa League und haben das auch heute am Platz gezeigt. Wir haben in der Defensive wenig zugelassen. In der ersten Halbzeit haben wir die eine oder andere Kontersituation nicht ruhig genug fertig gespielt, aber in der zweiten Halbzeit war es ein sehr gutes Spiel von uns.“

Shon Weissman (RZ Pellets WAC):
...über einen möglichen Vereinswechsel: „Der Fokus liegt nur auf dem WAC und die drei Spiele, die wir hoffentlich noch gewinnen werden.“

Nikon El Maestro (Trainer SK Puntigamer Sturm Graz):
...über die momentane Situation bei SK Puntigamer Sturm Graz: „Wir sind in einer Situation, wo wir uns extrem schwertun, rauszukommen. Trotzdem müssen wir uns aufmuntern, den Kopf hochkriegen und versuchen, gegen Rapid das nächste Spiel zu gewinnen.“

Thorsten Röcher (SK Puntigamer Sturm Graz):
...über die momentane Situation bei SK Puntigamer Sturm Graz: „Es ist extrem bitter, wir probieren alles, aber es soll momentan nicht sein. Es fallen die Chancen nicht hinein, aber nichtsdestotrotz ist das Woche für Woche nicht das, was wir uns erwarten. Es tut mir für die Fans leid. Ich habe ein schwarzes Herz und das tut mir momentan sehr weh.“

Vincent Trummer (SK Puntigamer Sturm Graz):
...über die momentane Situation bei SK Puntigamer Sturm Graz: „Zurzeit läuft vieles gegen uns und uns hat das Glück verlassen. Wenn wir einmal ein Tor bekommen, sind wir unkonzentriert und bekommen immer den Nachschlag. Keine Ahnung, woran das liegt.“

Andreas Schicker (Geschäftsführer Sport SK Puntigamer Sturm Graz):
...über die momentane Situation bei SK Puntigamer Sturm Graz: „Ich verstehe, dass sich jeder fragt, wofür Sturm Graz steht, weil man es momentan nicht sieht. Nestor ist ein Trainer, der viel mit Überzeugung arbeitet und letztlich – wenn du in keinen Lauf kommst, sondern sogar einen ‚Unlauf’ hast – ist das schwierig, weil dann glauben dir die Spieler das vielleicht nicht so. Ich will heute nicht darüber diskutieren, ob der Trainer der richtige ist oder nicht.“

Alfred Tatar (Sky Experte):
...über die momentane Situation bei SK Puntigamer Sturm Graz: „Der erste Schritt ist schon getan: Die Veränderung der sportlichen Agenden von Kreissl zu Schicker. Schicker ist nun angehalten, den nächsten Schritt zu vollziehen, der kann nur lauten: Komplettes Umkrempeln des jetzigen Kaders, wahrscheinlich auch mit sehr vielen jungen Spielern, damit man eine Perspektive entwickeln kann. Daher wird auf dem Spielersektor einiges passieren und auch auf dem Trainersektor.“

...über die Aussage von Andreas Schicker über Nestor El Maestro: „Für mich sind das Zeichen auf Abschied.“


Über Sky Österreich:
Sky ist einer der führenden Entertainment-Anbieter in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das Programmangebot besteht aus bestem Live-Sport, exklusiven Serien, neuesten Filmen, vielfältigen Kinderprogrammen, spannenden Dokumentationen und unterhaltsamen Shows - viele davon Sky Originals. Neben dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD können Zuschauer in Österreich das Programm zuhause und unterwegs über Sky Q und jetzt auch via Sky X sehen. Sky Österreich mit Hauptsitz in Wien ist Teil der Comcast Group und gehört zu Europas führendem Unterhaltungskonzern Sky Limited.

Kontakt

Sportkommunikation Sky Österreich

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x