28.10.2018

Oliver Glasner über das Spiel: „Werbung für den Fußball.“

Pressetext (3732 Zeichen)Plaintext

  • Stefan Lainer: „LASK hat uns alles abverlangt.“
  • Gernot Trauner: „Wir können uns über den Punkt nicht so hundertprozentig freuen.“
  • Marco Rose: „Oli und ich können beide zufrieden nach Hause gehen.“

Wien, 28. Oktober 2018 – LASK spielt 3:3 Unentschieden gegen FC Red Bull Salzburg. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

LASK – FC Red Bull Salzburg 3:3 (2:2)
Schiedsrichter: Gerhard Grobelnik

Thomas Goiginger (LASK):
...über das Spiel und sein Tor: „Wir können froh sein, den Punkt nach einem 2:0 Rückstand zu holen und nehmen den Punkt gerne mit. Die Gemüter erhitzen sich dann eben zum Schluss. Ich habe von der Position schon einmal getroffen und habe mir gedacht, ich versuche es einfach und es hat geklappt.“

Gernot Trauner (LASK):
...über das Spiel: „Wenn uns vor dem Spiel wer gesagt hätte, wir machen einen Punkt, hätten wir gesagt, es ist okay für uns. Wir sind schwer in die Partie gekommen und waren in einer schwierigen Position. Wir haben Mentalität bewiesen und sind in Führung gegangen. Wir können uns über den Punkt nicht so hundertprozentig freuen.“

...über sein Foul gegen Fredrik Gulbrandsen am Ende des Spiels: „Ich hatte das Gefühl, ich komme an den Ball und glaube auch, ihn gespielt zu haben. Wer mich gut kennt, weiß, dass ich nicht für solche Aktionen bekannt bin. Es tut mir leid, aber ich habe das nicht bösartig gemeint, zum Glück ist nichts passiert.“

Oliver Glasner (Trainer LASK):
...über das Spiel: „Es war ein sehr intensiv geführtes Spiel. Wir sind gut ins Spiel gekommen, dann geht Salzburg mit zwei Aktionen 2:0 in Führung. Es war wichtig, mit einem Anschlusstreffer wieder da zu sein. Heute sind alle auf ihre Kosten gekommen und ich bin topzufrieden mit dem Auftritt heute. Wenn wir das Spiel auf das Foul von Trauner und die rote Karte gegen Pongracic reduzieren, wird das dem heutigen Spiel nicht gerecht. Wir sind rundum zufrieden, es war Werbung für den Fußball.“

Stefan Lainer (FC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Es ist schlussendlich ein Erfolg, weil wir nach einer schwierigen Partie nach einem Rückstand zurückgekommen sind und den Punkt noch retten konnten. LASK hat uns alles abverlangt. Es war ein schwieriges Spiel, aber der Punkt ist verdient. LASK hat ein gutes Pressing gemacht und aggressiv gespielt. Später sind wir auch besser ins Spiel gekommen, das sollten wir das nächste Mal von Beginn an machen.“

Marco Rose (Trainer FC Red Bull Salzburg):
...über das Spiel: „Es war ein Spitzenspiel. Jeder Zuschauer ist heute auf seine Kosten gekommen. Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird und hier in Linz muss man erst auch mal gewinnen. Es war Werbung für den Fußball. Oli und ich können beide zufrieden nach Hause gehen.“

Walter Kogler (Sky Experte):
...über das Spiel: „Das Spiel hat bewiesen, dass in Österreich zwei Spitzenmannschaften auch in der Lage sind, Spitzenfußball zu spielen. Es war alles drin und es hat in diesem Spiel nichts gefehlt.“

...über die bisherige Leistung der beiden Teams: „Über die gesamte Herbstsaison spielen die beiden Mannschaften den besten und attraktivsten Fußball.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):
...über das Spiel: „Es war ein Spiel, wie man es sich wünscht, es war alles dabei heute.“


Über Sky Österreich:
Sky gehört in Österreich mit rund 400.000 Kunden und einem Jahresumsatz von über 170 Millionen Euro (Stand: Juni 2018) zu den erfolgreichsten privaten Fernseh-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Österreich mit Sitz in Wien ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen.

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x