29.06.2020

Ferdinand Feldhofer: „Jetzt können wir voll auf Angriff gehen“

Pressetext (4365 Zeichen)Plaintext

  • Valerien Ismael: „Wir haben alles selbst in der Hand“
  • Michael Liendl: „Ein verdienter Sieg über 90 Minuten“
  • Marc Janko: „Ein verdammt enges Rennen, spanende zwei Runden warten“
  • Andreas Herzog: „Liendl und Weissman können jederzeit den Unterschied ausmachen“
Wien, 28. Juni 2020 – Der RZ Pellets WAC schlägt den LASK mit 1:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky und Sky X.

LASK – RZ Pellets WAC, 0:1 (0:0)
Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca

Valerien Ismael (Trainer LASK):

…vor dem Spiel über Mads Emil Madsen: „Er ist ein sehr guter junger Spieler, der für uns der nächste Schritt sein wird, die Voraussetzung ist noch der Medizincheck, den muss er noch absolvieren. Wir sind natürlich auch froh einen Wunschspieler zu holen. Wir hatten ein Gespräch mit Peter Michorl vor der Corona-Krise, wir wollten seinen Vertrag verlängern, es gab eine offene Diskussion mit ihm und dann ist er irgendwann zu uns gekommen und hat gesagt, dass er seinen Vertrag nicht verlängern will. Es war klar für uns, dass wir uns vorbereiten müssen, falls Peter uns verlassen wird. Nach so einer Saison, die er gespielt hat, auf einem überragenden Niveau, da muss man auch davon ausgehen. Dieses Risiko war für uns zu groß. Deswegen haben wir uns umgeschaut und versucht, da aktiver zu sein, und um nicht als Verlierer dazustehen, falls uns der Spieler tatsächlich verlassen wird.“

…nach dem Spiel: „Heute tut es richtig weh, es war ein ausgeglichenes Spiel, in der ersten Halbzeit hatte der WAC Vorteile, in der zweiten Halbzeit waren wir am Drücker. Wir haben einen Fehler gemacht, der das Spiel entschieden hat, die Liga ist wieder spannend. Wir haben alles selbst in der Hand, sofort Kopf hoch und am Mittwoch geht es wieder weiter. Die Mannschaft, die jetzt fokussiert bleibt, wird am Ende das Europa-Ticket nehmen. Gratulation an Salzburg für die Meisterschaft. Wenn du am Ende auf Platz eins stehst, hast du es verdient. Wir sind heute nicht gut hineingekommen, das Wetter hat auch eine Rolle gespielt, das Wetter ist für beide Mannschaften gleich, in der zweiten Halbzeit waren wir wieder da.“

Peter Michorl (LASK):

…nach dem Spiel: „Wir waren besser als der WAC im Spiel, haben einen Riesenfehler gemacht und somit verlierst du dieses Spiel. Am Mittwoch haben wir die nächste Chance. Gratulation an Salzburg, sie haben es sich verdient.“

…über Mads Emil Madsen: „Konkurrenz belebt das Geschäft. Zwei Spiele sind jetzt noch, dann werden wir in Urlaub gehen und sehen was kommt.“

Ferdinand Feldhofer (Trainer RZ Pellets WAC):

…nach dem Spiel: „Wir waren von Anfang an die bessere Mannschaft, die erste halbe Stunde war das Beste, was ich gesehen habe von meiner Mannschaft unter meiner Regie. Wir haben dann gut verteidigt, immer an uns geglaubt, heute ist ein bisschen Glück dazugekommen mit dem Elfmeter am Schluss. Jetzt können wir voll auf Angriff gehen.“

Michael Liendl (RZ Pellets WAC):

…nach dem Spiel: „Wir wollten unbedingt gewinnen, ein verdienter Sieg über 90 Minuten, ein bisschen Glück brauchst du auch.“

Alexander Kofler (Tormann RZ Pellets WAC):

…nach dem Spiel: „Wir haben die hohen Bälle sehr gut verteidigt, den LASK seine Stärken nie ausspielen lassen. Glückwunsch an Salzburg zum Meistertitel.“

Marc Janko (Sky Experte):

…über den Kampf um Platz zwei: „Ein verdammt enges Rennen, spanende zwei Runden warten. Für alle drei Mannschaften stehen die Chancen gleich gut, leichte Vorteile bei Rapid aufgrund des Punktevorsprungs.“

Andreas Herzog (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Alles ist möglich, es war für mich eine Überraschung, ich habe nicht geglaubt, dass der WAC in Pasching gewinnt. Sie haben eine gute Mannschaftsleistung über das ganze Jahr gezeigt, Liendl und Weissman können jederzeit den Unterschied ausmachen.“

Über Sky Österreich:
Sky ist einer der führenden Entertainment-Anbieter in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das Programmangebot besteht aus bestem Live-Sport, exklusiven Serien, neuesten Filmen, vielfältigen Kinderprogrammen, spannenden Dokumentationen und unterhaltsamen Shows - viele davon Sky Originals. Neben dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD können Zuschauer in Österreich das Programm zuhause und unterwegs über Sky Q und auch via Sky X sehen. Sky Österreich mit Hauptsitz in Wien ist Teil der Comcast Group und gehört zu Europas führendem Unterhaltungskonzern Sky Limited.

Kontakt

Sportkommunikation Sky Österreich

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x