13.04.2019

Christoph Knasmüllner: „Wenn wir so dominant agieren, dann kann uns nichts halten.“

Pressetext (5128 Zeichen)Plaintext

  • Klaus Schmidt über Tino Casali: „Erstes Spiel – Bundesliga – hier im Allianz-Stadion; hat er hervorragend gemacht.“
  • Dietmar Kühbauer: „Nach der Pause haben wir das Ruder komplett übernommen.“
  • Klaus Schmidt: „Wir wollten heute mit einem Punktezuwachs an Rapid dranbleiben, ist uns nicht gelungen.“
  • Walter Kogler: „3 Siege sind der Start zu einer Serie.“
 
Wien, 13. April 2019 – SK Rapid Wien gewinnt gegen SV Mattersburg mit 2:1. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.
 
SK Rapid Wien – SV Mattersburg 2:1 (0:0)
Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca
 
Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien):
…vor dem Spiel auf die Frage, was in diesem Spiel entscheidend sein wird: „Kampf und Leidenschaft wird immer ein Teil des Fußballspiels sein müssen. Geduld könnte auch entscheidend sein, weil ich davon ausgehe, dass Mattersburg das Heil in der Defensive suchen wird. Wir müssen die notwendigen Lösungen finden, geduldig bleiben und nicht in Konter reinlaufen. Wir müssen fokussiert bleiben.“
 
…über das Spiel: „Ich bin mit der Leistung schon zufrieden. Erste Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, hätten auch in Führung gehen können, waren aber zu behäbig. Mattersburg war der erwartete harte Gegner, der versucht hat, über die Defensive zu kommen und dann schnell nach vorne zu stoßen. Nach der Pause haben wir das Ruder komplett übernommen und sind 2:0 in Führung gegangen. Wir haben es dann verpasst, das 3:0 zu machen, haben ihnen am Schluss dann das Tor geschenkt, sag ich einmal. Dann kann es noch eng werden, aber grundsätzlich war das Spiel in trockenen Tüchern.“
 
…über Christoph Knasmüllner: „Knasi hat sich mit dem Tor und dem Assist belohnt. Es war die richtige Antwort von ihm.“
 
Christoph Knasmüllner (SK Rapid Wien):
…über das Spiel und auf die Frage, ob sein Tor die Antwort auf die Hoppalas von letzter Woche war: „Ja, schon. Ich hätte 2-3 Tore schießen können, aber zum Glück war einer drinnen. Im Großen und Ganzen haben wir das Spiel über 90 Minuten dominiert. Am Schluss mussten wir noch ein bisschen zittern, aber der Sieg zählt."
 
…über die Wichtigkeit dieses Siegs: „Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen. Wenn wir so dominant agieren, dann kann uns nichts halten.“
 
…über das Zusammenspiel mit Aliou Badji: „Er ist ein guter Typ, ich versteh mich gut mit ihm. Er haut sich rein, genau das brauchen wir.“
 
Klaus Schmidt (Trainer SV Mattersburg):
…vor Beginn des Spiels über das Bundesligadebüt von Tino Casali: „Feuertaufe hätte ich gesagt. Es gibt keinen schöneren Platz für ein Bundesligadebüt als hier. Der Bursch hat immer sehr gut gearbeitet, hat immer alles gegeben, hat in den Vorbereitungsspielen sehr, sehr gut gespielt und heute ist das echte Leben. Auf so eine Situation kann man ihn nicht vorbereiten.“ 
 
…nach dem Spiel über Tino Casali: „Erstes Spiel – Bundesliga – hier im Allianz-Stadion; hat er hervorragend gemacht. Hut ab vor dieser Leistung.“
 
…über das Spiel: „Jede Niederlage tut weh. Die erste Halbzeit war wirklich in Ordnung, wir haben Rapid mehr als Parole geboten. Zweite Halbzeit haben sie uns von Beginn weg unter Druck gesetzt und mit einem Doppelschlag das Spiel entschieden. Wir konnten das Spiel mit ein wenig Glück und den Fähigkeiten von Tino Casali noch einigermaßen offen halten können. Das eine obligatorische Tor ist uns noch gelungen. Somit haben wir verdient 1:2 verloren.“
 
…über Tabellenstand: „Wir wollten heute mit einem Punktezuwachs an Rapid dranbleiben, ist uns nicht gelungen. Wir müssen die nächsten Partien gewinnen, müssen uns in den letzten 7 Runden von hinten wegbewegen und vielleicht geht nach oben hin noch etwas. 5 Punkt sind nicht die Welt.“ 
 
Walter Kogler (Sky Experte):
…über Rapid: „3 Siege sind der Start zu einer Serie. Wenn sie in den nächsten Spielen noch etwas drauflegen, dann ist es wirklich eine Serie. Sie sind gut in die Qualifikationsrunde gestartet. Wenn man ehrlich ist, etwas anderes hat man auch nicht erwartet. Wenn Rapid nicht unter den ersten sechs ist, dann müssen sie in der Lage sein, in dieser Qualifikationsrunde eine bestimmende Rolle zu spielen.“
 
Anton Pfeffer (Sky Experte):
…vor dem Spiel über Rapid und die Ausgangslage: „Rapid weiß, dass mit einem Sieg ein großes Stück Richtung Platz 7 gemacht werden könnte. Einem heutigen Sieg werden sie alles unterordnen.“
 
…über Rapid: „Didi hat einmal in der Defensive den Hebel angesetzt. Jetzt kommen noch die Feinheiten hinzu, wo dann Tore fallen, die auch schön anzusehen sind.“
 
 
Über Sky Österreich:
Sky ist einer der führenden Entertainment-Anbieter in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das Programmangebot besteht aus bestem Live-Sport, exklusiven Serien, neuesten Filmen, vielfältigen Kinderprogrammen, spannenden Dokumentationen und unterhaltsamen Shows - viele davon Sky Original Productions. Neben dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD können Zuschauer in Österreich das Programm zuhause und unterwegs über Sky Q und jetzt auch via Sky X sehen. Sky Österreich mit Hauptsitz in Wien ist Teil der Comcast Group und gehört zu Europas führendem Unterhaltungskonzern Sky Limited.
 

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x