11.08.2019

Anton Pfeffer: „Fitz und Monschein, das funktioniert wie im Schlaf.“

Pressetext (5134 Zeichen)Plaintext

  • Christian Ilzer: „Zu euphorisch brauchen wir nicht werden.“
  • Christoph Monschein: „Ich würde nicht sagen, dass wir in der Krise waren.“
  • Hans Krankl über die Leistung von SV Mattersburg: „Die Defensivleistung war heute unterirdisch.“

Wien, 11. August 2019 – SV Mattersburg verliert 1:5 gegen FK Austria Wien. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

SV Mattersburg – FK Austria Wien 1:5 (0:2)
Schiedsrichter: Stefan Ebner

Franz Ponweiser (Trainer SV Mattersburg):
...über das Spiel: „Wir haben uns viel vorgenommen. Das erste Tor war schwer vermeidbar, aber da darf man den Plan nicht über Board werfen. Wir haben nicht die Aggressivität an den Tag gelegt, die wir in dieser Situation gebraucht hätten. Ich habe nicht damit gerechnet, dass wir defensiv so instabil sind. Da müssen wir jetzt den Hebel ansetzen.“

...über Andreas Gruber: „Er hat unter der Woche im Training gezeigt, dass er hineinwill in die Mannschaft und er hat sich die Chance erarbeitet. Er ist auf dem Weg, von der Mentalität her ein Spieler zu werden, den wir auch brauchen.“

Christian Ilzer (Trainer FK Austria Wien):
...über das Spiel: „Die Leistung zum Ergebnis hat gestimmt. Es hat heute viel geklappt, die Mannschaft hat das gut umgesetzt. Zu euphorisch brauchen wir nicht werden. Das Ergebnis war wichtig für die Moral, wir müssen aber genauso hart weiterarbeiten wie bis jetzt. Die Temperaturen, das Ergebnis und die Leistung der Mannschaft haben dazu beigetragen, dass ich um einiges leichter bin.“

...über die Verletzung von Michael Madl und mögliche Kaderentscheidungen: „Es schaut aus, als ob es eine Seitenbandverletzung wäre, aber wir müssen das genaue Resultat abwarten. Michael Madl wird sicher ein paar Wochen ausfallen und Maudo war aus Frischegründen heute nicht dabei. Uns wird etwas einfallen. Wir haben viele andere sehr gute Stürmer im Kader. Sie können sich Woche für Woche in den Trainings zeigen und im Spiel müssen sie dann liefern.“

Christoph Monschein (FK Austria Wien):
...über das Spiel: „Ich spiele mit jedem gern zusammen und bekomme von jedem tolle Bälle. Der Sieg gibt Selbstvertrauen für die ganze Mannschaft.“

...über die momentane Situation bei FK Austria Wien: „Ich würde nicht sagen, dass wir in der Krise waren. Wir haben einen neuen Trainer, ein neues System und neue Spieler bekommen und es wird von Spiel zu Spiel besser. Wir brauchen Zeit, uns zu steigern und wir haben heute wieder eins draufgelegt und deswegen verdient gewonnen.“

Dominik Fitz (FK Austria Wien):
...über das Spiel und die Situation bei FK Austria Wien: „Beim ersten Tor war es sicher ein großer Faktor, dass der Gegner einen Fehler gemacht hat. Sonst waren die Tore gut herausgespielt. Wir haben alle relativ gute in der Partie gespielt und der ganze Kader hat eine sehr hohe Qualität, obwohl wir es in den letzten Spielen nicht gezeigt haben. Wir hatten einen Fehlstart, aber ich würde nicht sagen, dass wir in einer Krise waren.“

Ralf Muhr (Sportdirektor FK Austria Wien):
...über die momentane Kadersituation: „Der Kader ist so wie er ist und wir haben nach bestem Wissen und Gewissen den Kader verstärkt und verändert. Verletzungen sind keine Ausreden. Die Wahrheit liegt am Platz.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):
...über die Leistung von FK Austria Wien: „Die Austria hat besser gespielt, aber Mattersburg hat es ihnen nicht allzu schwer gemacht. Fatal wäre es, jetzt wieder alles tutti paletti scheinen zu lassen. Das ist es nicht. Wenn es junge Spieler schaffen, den Druck auf die älteren zu erhöhen, ist das ein gutes Zeichen. Fitz und Monschein, das funktioniert wie im Schlaf. Die beiden waren im Verborgenen und spielen jetzt befreit auf. Es tut sich vorne in der Offensive wieder was.“

...über die Verletzungssituation bei FK Austria Wien: „Es ist eine prekäre Situation. Der Ausfall von Madl ist auf jeden Fall ein Punkt, über den man nachdenken muss.“

...über die Leistung von SV Mattersburg: „Wenn in der ersten Szene keiner in den Zweikampf hineingeht, dann läuten die Alarmglocken. Das hat der Austria natürlich in die Karten gespielt.“

Hans Krankl (Sky Experte):
...über die Leistung von FK Austria Wien: „Sie haben ihrem jungen Trainer geholfen, dass sein Leben leichter ist und sich selbst natürlich auch.“

...über die Leistung von SV Mattersburg: „Die Defensivleistung war heute unterirdisch. Mit dem ersten Fehler ist das Match gekippt. Sie haben sehr hoch verteidigt, die Austria konnte kontern und sie haben Räume bekommen, die die Austria normal nicht vorfindet.“


Über Sky Österreich:
Sky ist einer der führenden Entertainment-Anbieter in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das Programmangebot besteht aus bestem Live-Sport, exklusiven Serien, neuesten Filmen, vielfältigen Kinderprogrammen, spannenden Dokumentationen und unterhaltsamen Shows - viele davon Sky Originals. Neben dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD können Zuschauer in Österreich das Programm zuhause und unterwegs über Sky Q und jetzt auch via Sky X sehen. Sky Österreich mit Hauptsitz in Wien ist Teil der Comcast Group und gehört zu Europas führendem Unterhaltungskonzern Sky Limited.

Kontakt

Sportkommunikation Sky Österreich

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x