12.05.2018

Daniel Luxacher: „Der Trainer predigt uns eigentlich Woche für Woche diese Scheißegal-Mentalität.“

Pressetext (8061 Zeichen)Plaintext

  • Klaus Schmidt: „Wir haben mit dem Führungstreffer nicht wirklich gut umgehen können.“
  • Georg Zellhofer zur Trainerfrage: „Ich gebe da keine Wasserstandsmeldungen ab.“
  • Dietmar Kühbauer: „So stellt man es sich natürlich vor.“
  • Toni Pfeffer: „Wenn man diese Partie gesehen hat, gibt das doch zu hoffen, weil sich ein Erfolgserlebnis eingestellt hat.“

Wien, 12. Mai 2018 – CASHPOINT SCR Altach verliert gegen SKN St. Pölten mit 1:3. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

CASHPOINT SCR Altach – SKN St. Pölten 1:3 (1:2)
Schiedsrichter: Christian Petru-Ciochirca

Klaus Schmidt (Trainer CASHPOINT SCR Altach):
...über die Niederlage: „Natürlich trifft sie uns hart. Wir wollten einfach den Anschluss an das Tabellenmittelfeld finden und das wäre heute auch möglich gewesen, aber leider haben wir dann die Partie nicht gewinnen können und deswegen tut es weh. Wir haben mit dem Führungstreffer nicht wirklich gut umgehen können. St. Pölten hat das Spiel dann in die Hand genommen und in relativ kurzer Zeit auf 1:2 umgedreht. Wir haben teilweise sehr biedere Eigenfehler gemacht, die ihnen das Leben leicht beziehungsweise das Tore Schießen einfach gemacht haben. Somit sind wir dann in einen 1:2 Pausenrückstand hineingeraten. Wir haben dann nach der Pause noch einmal alles probiert, noch einmal alles raufmagaziniert, aber der letzte Rest hat dann nach dem 1:3 einfach nicht mehr nachsetzen können.“

...über mögliche Kritik an seiner Person: „Natürlich. Wenn man gegen St. Pölten zuhause verliert ist es klar, dass es Kritiker auf den Plan ruft, aber, wenn man sieht wie wir momentan personell aufgestellt sind, dann sieht man, dass wir sehr dünn sind und das sind dann natürlich Punkte, die dann wahrscheinlich niemand hören möchte, aber es ist dann am Ende des Tages doch die Wahrheit.“

...ob er davon ausgeht in der nächsten Saison auch Trainer bei Altach zu sein: „Ja, natürlich gehe ich davon aus. Ich habe einen Vertrag bis 2019 und ich gehe davon aus, dass ich den erfüllen werde.“

Georg Zellhofer (Sportdirektor CASHPOINT SCR Altach):
...zur Halbzeit über das bisherige Spiel: „Ich bin selbst etwas verwundert, weil wir das letzte Spiel in Mattersburg sehr gut gespielt haben, überdurchschnittlich gut und wir gehen hier in Führung, müssen ruhiger weiterspielen und bieten dann schwere Fehler im Mittelfeld an, wo wir St. Pölten wirklich zum Tore Schießen einladen. St. Pölten spielt ganz einfach, wartet nur auf unsere Fehler, die wir anbieten und die machen wir. Ich dachte doch, dass wir nach dem 1:0 mutiger nach vorne spielen. So gesehen muss ich sagen, bin ich von der Mannschaftsleistung sehr enttäuscht“

...zur Halbzeit darüber, welchen Stellenwert diese Partie für die Zukunft des Trainers hat: „Da will ich mich jetzt nicht beteiligen an diesen Aussagen oder diesen Kritiken. Wir sind alle zusammen hier und wollen das besser machen.“

...zur Halbzeit auf die Frage, wie sicher sich Schmidt seines Jobs sein kann: „Was sie gehört haben, kann ich jetzt nicht beurteilen. Noch einmal, er hat einen Zweijahresvertrag von uns. Ich sage noch einmal, man muss die ganze Saison beurteilen, was alles passiert ist. Angefangen vom Europacup, die Herbstsaison, die Frühjahrssaison, die nicht zufriedenstellend ist, muss ich natürlich sagen, aber ich denke trotzdem, ich erwarte jetzt von der Mannschaft eine klare Reaktion. Ich gebe da keine Wasserstandsmeldungen ab.“

Dietmar Kühbauer (Trainer SKN St. Pölten):
...über das Spiel: „Ich denke, dass die Mannschaft heute wirklich befreit gespielt hat und, dass sie die Räume genutzt haben, dass sie wirklich nach vorne gespielt haben und wir hätten das Spiel heute wirklich auch höher gewinnen können. Da muss ich der Mannschaft wirklich ein großes Lob aussprechen. So stellt man es sich natürlich vor.“

...zur Leistung von Robert Ljubicic: „Der Robert hat heute für mich wirklich ein top Spiel gemacht. Das hat uns vielleicht in den letzten Spielen gefehlt. Er war immer aggressiv am Ball, gegen den Ball, hat auch die Bälle gut gespielt und war die ganze Zeit präsent. Also er war wirklich ein wichtiger Spieler, aber die anderen, muss ich sagen, darf ich jetzt nicht außer Acht lassen. Die haben auch wieder ein gutes Spiel abgeliefert. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

Daniel Luxbacher (SKN St. Pölten):
...über das Spiel und die Bedeutung des Sieges: „Natürlich fallt uns allen ein riesen Stein vom Herzen. Spät aber doch haben wir den ersten Sieg eingefahren und ich glaube es war heute wirklich von der ganzen Mannschaft eine tadellose Leistung. Ich glaube der Sieg war auch hochverdient. Vielleicht war es heute die Mischung. Der Trainer hat ein bisschen was umgestellt, die letzten Spiele natürlich auch verletzungsbedingt. Ich denke das hat ganz gut funktioniert. Wir hatten im Mittelfeld ganz gut Zugriff und haben so unsere Konter sehr gut zu Ende gespielt. Der Trainer predigt uns eigentlich Woche für Woche diese Scheißegal-Mentalität. Dass wir mal drauf los spielen müssen und vielleicht hat uns das frühe Gegentor ein bisschen gut getan. Dann hatten wir mehr Zeit eine Reaktion zu zeigen. Es ist jedem wirklich ein riesen Stein vom Herzen gefallen, dass wir auch gesehen haben, wie wir den Sieg erreicht haben. So wie wir gespielt haben hätte es auch durchaus höher ausfallen können. Auf dem müssen wir jetzt aufbauen und uns dann auf die Relegation vorbereiten.“

Manuel Martic (SKN St. Pölten):
...über das Spiel: „Endlich wieder einmal nach einer langen Zeit zu spielen, das macht Spaß. Es ist einfach toll, dass wir wieder einmal gewonnen haben nach so einer langen Negativserie. Es ist einfach unglaublich.“

Heribert Weber (Sky Experte):
...über die Bedeutung des Sieges für St. Pölten: „Für St. Pölten ist es einmal wichtig, dass die Spieler wissen, dass sie auch gewinnen können. Das hat das heutige Spiel natürlich gebracht, dass das Selbstvertrauen steigt, dass die Spieler wieder Freude am Fußball haben.“

...über den Ausgleichstreffer des SKN zum 1:1: „Sehr schönes Tor, schöne Kombination. Einmal kurz angenommen und abgezogen.“

...zur Halbzeit über die Zukunft vom Schmidt bei Altach: „Das habe ich auch schon vor einigen Runden gehört, dass es sein kann, dass er nicht bleibt. Immer wieder große Probleme, weil die Mannschaft nicht überzeugt hat. Ob der Trainer da jetzt der Schuldige ist, das ist die Frage.“

Toni Pfeffer (Sky Experte):
...über das Spiel der St. Pöltner: „Jetzt haben sie endlich umgesetzt was der Didi Kühbauer wollte, eben frei aufzuspielen, weil es wirklich fix war, dass der Verein sozusagen auf dem letzten Platz fertig wird mit dieser Meisterschaft. Jetzt ist es dann so, dass sie wieder 1:0 in Rückstand geraten sind, aber trotzdem muss man sagen, Hut ab vor dieser Leistung, weil sie einfach das gezeigt haben, was im Abstiegskampf normalerweise eben notwendig ist. Die Tugenden, dass man eben wirklich schaut, dass man alles reinschmeißt in diese Partie und für den Klub schaut, dass man die Fahnen hochhält. Das ist ihnen heute in Altach sehr gut gelungen.“

...über einen möglichen Ligaverbleib des SKN: „Vorige Woche, muss ich ganz ehrlich zugeben, war die Hoffnung nicht sehr groß, weil das eine desolate Leistung war. Wenn man diese Partie gesehen hat, gibt das doch zu hoffen, weil sich ein Erfolgserlebnis eingestellt hat.“

...über den Treffer zum 1:0 für Altach: „Huber und Stec sind sich da überhaupt nicht grün was sie da machen wollen und lassen den Altacher hier relativ freien Lauf. Auch hier unzureichend in der Verteidigung, muss man ganz klar sagen.“


Über Sky Österreich:
Sky gehört in Österreich mit rund 400.000 Kunden und einem Jahresumsatz von über 170 Millionen Euro (Stand: März 2018) zu den erfolgreichsten privaten Fernseh-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Österreich mit Sitz in Wien ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen.

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x