03.05.2016

Guardiola bilanziert: „Habe gekämpft und mein Leben gegeben“

Pressetext (4274 Zeichen)Plaintext

  • Pep nach CL-Aus: „FC Bayern hat große Zukunft“
  • Boateng enttäuscht: „Super Spiel, aber Chancen nicht genutzt“
  • Lewandowski: „Ausscheiden tut weh“
  • Sky Experte Matthäus: Erinnerungen an Finalniederlage gegen Chelsea


Wien, 3. Mai 2016 - Die wichtigsten Stimmen zum Halbfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Bayern München und Atlético Madrid (2:1) bei Sky Deutschland.
 
Pep Guardiola (Trainer Bayern München)
... zum CL-Aus: „Wir haben alles gemacht. Glückwunsch an Atlético Madrid zum Finaleinzug. Glückwunsch auch an Bayern München, sie haben eine große Zukunft mit diesem Kader. Ich bin sehr stolz auf meine Spieler.“
... zu seiner Bilanz mit dem FC Bayern in der Champions League: „Natürlich war ich hier, um jedes Spiel und auch die Champions League zu gewinnen. Ich habe gekämpft und mein Bestes gegeben. Ich habe mein Leben für diese Mannschaft gegeben. Natürlich zählen auch die Zahlen. Wir haben kein Finale in der Champions League erreicht. Aber so ist Fußball, das muss man akzeptieren.“
 
Jérome Boateng (Bayern München)
... zum Spiel: „Wir sind alle sehr enttäuscht. Heute haben wir ein super Spiel gemacht. Wir hatten insbesondere in der ersten Halbzeit sehr viele Torchancen und haben den Gegner erdrückt. In der zweiten Halbzeit haben wir leider ein, zwei Minuten nicht aufgepasst. Da war Unordnung und wir haben individuelle Fehler gemacht. Wir haben gekämpft und alles rausgehauen, aber so ist der Fußball. Wir müssen uns am Ende vorwerfen, dass wir die Chancen nicht genutzt haben.“
... zum Gegentor: „Bei mir fängt es mit einem Fehlpass an. Ich will dann nach vorne gehen und versuche, ein Foul zu spielen. Alonso geht auch nach vorne. Einer von uns hätte bleiben müssen. Auf dem Niveau darf man solche Fehler nicht machen. Aber wenn wir einen Ball am gegnerischen Strafraum verlieren, dann muss man deswegen kein Gegentor kriegen. Das kann man besser verteidigen.“
 
Robert Lewandowski (Bayern München): „Wir sind enttäuscht. Atlético hatte eine Situation, ein Geschenk und ein Tor. Das war genug heute. Wir haben gekämpft und alles versucht. Es tut weh, aber das ist Fußball. Wir stehen leider nicht im Finale.“
 
Arjen Robben (Bayern München, zurzeit verletzt) vor dem Spiel
... zu seinem Gesundheitszustand: „Ich hoffe, dass ich in der nächsten Woche weiter Fortschritte machen kann. Dafür werde ich alles geben und ich hoffe, dass mir die Jungs heute noch ein neues Ziel schenken.“
 
Joachim Löw (Bundestrainer) in der Halbzeitpause
... zur ersten Spielhälfte: „Es war wie die zweite Halbzeit in Madrid. Der FC Bayern macht unheimlich viel Druck und kommt dadurch zu vielen Chancen. Die Bayern haben schon einen Vorteil. Sie werden das Tempo hochhalten. Thomas Müller tut dem Spiel gut, weil er aus dem Mittelfeld immer mit in die Spitze reingeht.“
... zu einem möglichen Finaleinzug des FC Bayern: „Dann würden die Bayern-Spieler später zu uns stoßen. Es würde mich wahnsinnig freuen, wenn die Bayern ins Finale einziehen. Das wäre für den deutschen Fußball und die Spieler toll.“
 
Ulf Kirsten (ehemaliger Nationalspieler)
... zum CL-Aus des FC Bayern: „Sie haben am Ende die Chancen nicht genutzt. Über 90 Minuten haben sie ein fantastisches Spiel abgeliefert und waren klar die bessere Mannschaft. Das Spiel hätte drei, vier oder fünf zu eins ausgehen müssen und Bayern wäre hochverdient ins Finale eingezogen.“
 
Sky Experte Lothar Matthäus
... zum CL-Aus des FC Bayern: „Es war eine sehr unglückliche Niederlage für den FC Bayern. In Madrid hat man die ersten 15 Minuten geschlafen. Heute hat man über 90 Minuten ein sehr gutes Spiel gemacht. Man war in beiden Spielen die dominante Mannschaft. Deswegen ist es umso bitterer. Das hat mich an die Finalniederlage gegen Chelsea erinnert.“



Über Sky Deutschland:
Mit über 4,5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von rund 1,8 Milliarden Euro ist Sky in Deutschland und Österreich Pay-TV-Marktführer. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. 21,7 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 31.3.2016).

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x